.Vertrags- und ​Schadensersatz­recht

Im allgemeinen und besonderen Vertrags- wie auch im Schadens­ersatzrecht steht Frau Rechts­anwältin Splitt als kompetente Ansprech­partnerin in dem von ihr neu aufgebauten Dezernat nicht nur für eine erste rechtliche Beratung zur Verfügung, sondern sie übernimmt auch die außer­gericht­liche und gericht­liche Vertretung.

Im Vertragsrecht kann sich zunächst schon die Frage nach der rechtlichen Wirksamkeit einer fernmündlich, schriftlich oder auch online geschlossenen Vereinbarung stellen und, ob die Möglichkeit eines Widerrufes oder Rücktrittes besteht, wobei in diesem Fall formale Voraussetzungen beachtet werden müssen, die einem Verbraucher in der Regel nicht bekannt sind.

Häufiger treten aber rechtliche Probleme nach einem – wirksamen – Vertrags­abschluss auf, wenn z. B. Streit entsteht über Mängel der Kaufsache, einer Reparatur oder auch über die Frage, ob Leistungen eines Handwerkers sach- und fachgerecht ausgeführt worden sind.

Frau Rechtsanwältin Splitt vertritt Käufer und Auftraggeber und auch Verkäufer und Auftragnehmer, wenn es um die Geltend­machung, aber auch die Abwehr von Gewährleistungs- und Schadensersatz­ansprüchen geht.

Im Schadensersatz­recht kümmert sich Frau Rechtsanwältin Splitt um die Durchsetzung aller vermögens­rechtlicher und nicht­vermögens­rechtlicher Ansprüche, die sich aus der Beschädigung einer Sache oder aus der Verletzung einer Person – sei es ein Sturz auf einer glatten Fläche, sei es eine Verletzung im Zusammenhang mit einem Tier etc. – ergeben können.

Bei körperlichen oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen geht es dabei, neben dem Ausgleich eines etwa entstandenen Verdienst­ausfalles, insbesondere um die Frage nach einem Schmerzensgeld.

Die Bezifferung dieses Anspruches setzt anwaltliches Fachwissen voraus, um einen angemessenen Betrag einer Entschädigung bestimmen und diesen – ggfls. auch gerichtlich- durchsetzen zu können.

Haben Sie Fragen rund um unsere juristischen Fachgebiete oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?